Häufige Fragen

Subheadline

Was ist ein CFD?

Contracts for Difference (zu deutsch: Differenzkontrakte) spiegeln den Handel mit einem Basiswert wider, ohne dass Sie das Underlying selbst besitzen. Der Handel findet nicht physisch statt, sondern immer in Form eines Barausgleichs. Ihr Gewinn ergibt sich aus der Differenz zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs einer CFD-Position. Es ist möglich, sowohl Long als auch Short zu gehen, Verfallsdaten existieren nicht. Um eine CFD-Position einzugehen, hinterlegen Sie bei Ihrem Broker nur einen Bruchteil (initial Margin) vom Gesamtwert des gehandelten Volumens. Da die CFD-Position jedoch der Performance des gesamten Volumens folgt, profitiieren Sie von einem Hebeleffekt.

Wo kann ich CFDs handeln?

Zum CFD-Handel benötigen Sie ein Konto bei einem CFD-Broker (z.B.: CMC Markets, IStrading, Actior, Hanseatic Brokerhouse, Saxobank, etc). Das Konto wird online über eine Software administriert, über die Sie zugleich die verschiedenen Orderarten in Auftrag geben können (teilweise ist auch der telefonische Handel möglich). Hausbanken bieten keinen CFD-Handel an.

Ab welchem Kapitaleinsatz lohnt sich der Handel mit CFDs?

Ab 3000 EUR erscheint der Handel mit CFDs sinnvoll. Die meisten CFD-Broker verlangen ohnehin eine Mindestkontoeinlage von 3000 EUR bis 5000 EUR.

Wieso fallen CFDs in eine Hohe Risikoklasse?

Das Trading mit CFDs ist hochspekulativ. Wenn Sie die Stoppkurse nicht einhalten und die Position entwickelt sich nicht in die gewünschte Richtung, können Sie Ihr gesamtes eingesetztes Kapital verlieren. Im schlimmsten Fall müssen Sie Geld nachschiessen um die Position auszugleichen, oder aber die Position auflösen!

Wie oft erhalte ich CFD-Kauftipps und kann ich das Musterdepot 1 zu1 nachbilden?

Sie erhalten ca. 2 mal wöchentlich aktuelle CFD-Empfehlungen per E-Mail. Da die Signale abends verschickt werden und für den jeweils nächsten Handelstag gültig sind, kann jeder Kunde die CFD-Signale 1 zu 1 nachvollziehen. Somit ist es auch jedem (!!) möglich, das Musterdepot nachzubilden.

Auf welche Basiswerte gibt es CFDs?

CFDs gibt es auf nahezu alle Basiswerte. Sie haben somit die Möglichkeit, neben Aktien und Indizes die Boom-Themen "Rohstoffe" und "Devisen" zu handeln - und alles bei einem Broker!

  • Deutsche, europäische und amerikanische Aktien
  • Nebenwerte wie Solarworld, Q-cells etc.
  • Indizes: DAX, DowJones, Nikkei, FTSE, etc.
  • Devisen: EUR/USD, EUR/JPY, EUR/GBP etc.
  • Rohstoffe: Gold, Silber, Rohöl, Orangensaft etc.
Kann ich binnen kurzer Zeit hohe Gewinne erzielen?

Ja. Durch den Hebeleffekt ist es möglich, binnen kurzer Zeit (wenige Tage !!)
Gewinne von 100% und mehr zu erzielen. Natürlich müssen Sie sich hier dem großen Risiko bewusst sein.

Woher bekomme ich Informationen und Kurse?

CFDs, die in England schon Nr. 1 unter den Anlageprodukten sind, erfreuen sich auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Somit steigt auch das Informationsangebot in diesem Bereich. Neben den großen Finanzportalen (Onvista, Finanztreff) erhalten Sie auch in den bekannten Print-Medien vielfältige Informationen zu CFDs. Der CFD-Brief liefert Ihnen zudem ca. 2x wöchentlich konkrete Empfehlungen für CFDs. Auch wird ein reines
CFD-Musterdepot geführt, das Sie 1 zu 1 nachbilden können.

Welche Basiswerte werde im CFD-Brief gehandelt?

Der CFD-Brief analysiert 40 Basiswerte. Hierzu gehören alle 30 DAX-Unternehmen, der DAX 30, der Dow Jones Industrial, der NASDAQ 100, der S&P 500, der Nikkei 225, der Bund-Future sowie die Währungspaare EUR/USD, EUR/GBP, EUR/JPY und USD/JPY.

Wie erfolgen die Anlageentscheidungen im CFD-Brief?

Da beim CFD-Handel die Verluste theoretisch unbegrenzt sind, ist viel Selbstdisziplin erforderlich. Um möglichst rational mit diesem Anlageinstrument umzugehen, erfolgen die Anlageentscheidungen im CFD-Brief anhand eines eigens entwickelten, automatisierten Computer Handelssystems. Dieses beruht auf sechs miteinander verknüpften technischen Indikatoren und gibt konkrete Ein- bzw. Ausstiegssignale in CFD-Positionen. Weitere charttechnische oder fundamentale Daten werden dabei zur Ergänzung herangezogen. Das Handelssystem erreichte im Jahr 2005 eine Trefferquote von 73 Prozent bei einem Profitfaktor von 3,51.

Wie hoch sind die Kosten bei CFDs?

Natürlich ist auch der Handel mit CFDs nicht völlig umsonst, jedoch sind die anfallenden Gebühren deutlich geringer als bei Optionsscheinen und Zertifikaten. Da Sie bei einer CFD-Longposition lediglich einen Bruchteil des Gesamtvolumens des gehandelten Basiswertes vorfinanzieren, muss der Broker die restlichen Kosten für den Kauf tragen. Sie nehmen de facto einen Kredit auf, für den natürlich Zinsen anfallen (= Finanzierungsgebühren). Analog verkauft der Broker bei einer CFD-Shortposition den Basiswert leer. Er nimmt somit Geld ein und zahlt Ihnen Zinsen. (= Finanzierungsgutschrift)

Wie kann ich den Börsenbrief lesen?

Sie benötigen lediglich einen E-Mail-Account (z.B. Vorname.Name@t-online.de) und die Software zum Betrachten von PDF-Dateien, den Acrobat Reader, den Sie auch auf folgender Seite downloaden können: http://www.adobe.de/products/acrobat/readstep2.html

Kann man den CFD-Brief auch aus dem Ausland beziehen?

Da der CFD-Brief ein reiner Online Börsenbrief ist (d.h. er wird ausschließlich per E-Mail verschickt), kann der CFD-Brief von praktisch jedem Land der Welt aus bezogen werden. Eine Print-Version des CFD-Brief gibt es nicht, da dies aus Aktualitätsgründen gar nicht möglich wäre.

Welche Basiswerte werden wöchentlich analysiert?

Der CFD-Brief analysiert 40 Basiswerte. Hierzu gehören alle 30 DAX-Unternehmen, der DAX 30, der Dow Jones Industrial, der NASDAQ 100, der S&P 500, der Nikkei 225, der Bund-Future sowie die Währungspaare EUR/USD, EUR/GBP, EUR/JPY und USD/JPY.

Wichtig: Bei allen Empfehlungen erhalten Sie konkrete Orderdetails (Limit, Stopp etc.)

Wie oft erscheint der CFD-Brief?

Der CFD-Brief erscheint ca. 2x wöchentlich und enthält konkrete Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen für CFDs. Da die Signale für den jeweils nächsten Handelstag gelten, kann jeder Kunde die Orders - und somit das Musterdepot - 1 zu 1 nachvollzogen werden.

Welche Abonnementzeiträume bieten Sie an?

Sie können zwischen dem 3-Monats- und dem 12-Monats-Abonnement wählen. Bei beiden Abonnementlaufzeiten ist das hochwertige PDF-Buch "Schnellkurs CFD-Trading" (Wert 398,- EUR) im Abonnementumfang enthalten.

Was beinhaltet das CFD-Brief Abonnement?
  • Das Abonnement setzt sich aus ca. 80 Ausgaben und Updates zusammen.
  • Die Ausgaben erscheinen flexibel, je nach Marklage. Sobald das Computer-Handelssystem Signale generiert hat, erhalten Sie eine enstprechende Mitteilung per E-Mail.
  • Jeder Abonnent erhält alle Ausgaben lückenlos im hochwertigen PDF-Format zugeschickt.
  • Mehr über den genauen Inhalt bzw. Aufbau des CFD-Brief lesen Sie hier...

Zusätzlich erhält jeder Abonnent das PDF-Buch "Schnellkurs CFD-Trading" gratis zu
jedem Abonnement.

Abonnenten, die per Bankeinzug bezahlen, erhalten umgehen Zugang zu unserem passwortgeschützten Kundenbereich. Bei anderer Zahlungvariante sofort nach Zahlungseingang. Hier erwarten Sie zahlreiche exklusive Angebote.

Wieviel kostet ein Abonnement?

Der CFD-Brief zeichnet sich im Vergleich zu anderen Publikationen nicht nur durch seine hohe Qualität und Professionalität aus, sondern auch durch seinen moderaten Bezugspreis. Durch unser Angebot eines 3-Monats-Abos, ist es auch Einsteigern möglich, in den Bereich CFDs "hereinzuschnuppern". Die Preise lauten wie folgt:

3-Monats-Abonnement: 99,- statt 189,- EUR
12-Monats-Abonnement: 299,- statt 459,- EUR
Wie werde ich Abonnent?

Dies ist eine sehr einfache und leichte Prozedur:

  1. Sie lesen unsere AGB's
  2. Sie entscheiden sich für die Länge Ihres Bezugszeitraumes (3- oder 12 Monate)
  3. Sie füllen unser Bestellformular aus
  4. Sie schicken dieses ab und erhalten umgehend Ihre Bestellbestätigung per E-Mail


Damit hat Ihr CFD-Brief Abonnement begonnen. Sollten Sie als Zahlungswunsch Rechnung angekreuzt haben, müssen Sie nun nur noch den entsprechenden Betrag überweisen, um alle Vorzüge des CFD-Briefes nützen zu können. Aufgrund des erhöhten Verwaltungsaufwandes erheben wir eine Rechnungspauschale in Höhe von 5 EUR.

Erhalte ich das PDF-Buch "Schnellkurs CFD-Trading" gratis zum Abonnement?

Das PDF-Buch "Schnellkurs CFD-Trading" gehört zum Abonnementumfang und ist sowohl beim 3- als auch beim 12-Monats-Abonnement kostenlos enthalten. Der Wert des Schnellkurses im Einzelkauf beträgt 398,- EUR. Weitere Informationen erhalten Sie hier..

Kann ich mich als Abonnent mit Fachfragen an Ihre Redaktion wenden?

Als Abonnent können Sie jederzeit Fragen zu CFDs an unsere Redaktion richten. Diese werden in der Regel binnen von 24 Stunden beantwortet. Für Fragen zum Abonnement steht Ihnen unser Abo-Service jederzeit zur Verfügung.